Wollkunde Teil 2

Im letzten Post hab ich euch von der einzigartigen Isolationsfähigkeit erzählt.

 

Eine weitere tolle Eigenschaft von Wolle ist, dass sie über viele Tage geruchsneutral bleibt. Woran das liegt? Das Lanolin in der Wolle schafft ein Mikroklima in dem sich Bakterien nicht wohl fühlen. Das Schaf schützt sich so vor Infektionen. Perfekt also auch für Babykleidung. Auslüften genügt und weiter gehts.

 

Zudem zieht Wolle Schmutz gar nicht erst an, die Kleidungsstücke können bei Verschmutzungen ganz leicht ausgeklopft werden. Damit müssen die Wollkleider weniger gewaschen werden – die Umwelt dankts.

Und in Bezug auf den Haushalt zudem sehr praktisch: Strickkleidung aus Wolle ist absolut knitterfrei und ebenfalls antistatisch.